Feierstunde anläßlich 50 Jahre Freundschaftsvertrag zwischen der Feuerwehr Hradek n.N. und der ehemaligen Feuerwehr Dittelsdorf
vorheriger Übersicht nächster
08.08.2018 / 13:32 Uhr
Mit einem kleinen Festakt und sich anschließendem Grillabend begingen die Kameradinnen und Kameraden des Feuerwehrstützpunktes Hirschfelde, der Feuerwehr Hradek nad Nisou, sowie zahlreiche Gäste am 04.08.2018 das 50-jährige Bestehen des Freundschaftsvertrages zwischen den Feuerwehren Hradek nad Nisou und Dittelsdorf. Bei deftigen Speisen vom Grill und von den Gästen mitgebrachtem tschechischen „Pivo“ wurde dieses Jubiläum in kameradschaftlicher Weise begangen.
Den feierlichen Teil des Abends eröffnete Kamerad Ronny John, Ortswehrleiter von Hirschfelde.

In der anschließenden Festrede erläuterte der Dittelsdorfer Ortsbürgermeister Christian Schäfer anschaulich die Entstehung des Freundschaftsvertrages in den Jahren 1967/68 und zeigte den Anwesenden die Entwicklung der zurückliegenden 50 Jahre an vielen Beispielen auf.

Auch der Kommandant der Feuerwehr Feuerwehr Hradek n.N., Jaromir Mottl, legte in seinen Ausführungen noch einmal die Sichtweise der tschechischen Seite zu diesem kameradschaftlichen Verhältnis über fünfzig Jahre dar. Dabei ehrte er auch unseren Kameraden Ronny Posselt, welcher mit seinen guten Tschechischkenntnissen ein wichtiges Bindeglied darstellt und überreichte ihm eine Medaille des tschechischen Feuerwehrverbandes.


Hintergrund:
Am 24.03.1968 unterzeichneten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hradek nad Nisou (CZ) und der Freiwilligen Feuerwehr Dittelsdorf (heute Teil des Feuerwehrstützpunktes Hirschfelde) einen Freundschaftsvertag. Der „Vertrag über Freundschaft und gegenseitigen Austausch von Erfahrungen, bezüglich Tätigkeit – Brandschutz“ sollte „zur Vertiefung beiderseitiger Beziehungen, freundschaftlicher Verhältnisse und zum Austausch der Erfahrungen im Brandschutz beitragen“, so der originale Vertragstext.

Anzunehmen ist, dass durch diesen Vertrag auch weitere Vorteile für die Kameraden im schwierigen Umfeld des Sozialismus ermöglicht wurden, hatte doch der Vertrag seine intensivste Phase in den Jahren bis zur Wiedervereinigung Deutschlands. Folglich entwickelten sich nicht nur fachliche Beziehungen, sondern auch familiäre und Handelsbeziehungen z.B. für tschechisches Bier, Teekonzentrat oder Rum. Mehrmals haben auch einige Kameraden eine Woche Winterurlaub mit den Kameraden von Hradek nad Nisou in der Baude in Harrachov verbracht. Doch nicht nur bei der Erholung unterstützten die Kameraden aus Dittelsdorf die Hradeker, sondern auch aktive Hilfe beim Umbau und der Rekonstruktion des Feuerwehrdepots in Hradek. Die Einweihung erfolgte 1991.